Paprikatascherl

Meine Mutter hat zu besonderen Anlässen früher immer Schinkentascherl gemacht. Die waren etwas ganz Besonderes und wurden von uns Kindern mit Ehrfurcht und Hochgenuss verspeist. Meine Kinder wollten eine vegetarische Alternative kosten und haben mich zu Paprikatascherl inspiriert. Sie lieben diesen bekömmlichen Snack genauso wie ich!

Paprikatascherl

Zutaten: 25 dag Topfen 20% FiT, 25 dag Butter, 25 dag griffiges Mehl, Salz; 1/2 roter Paprika, Öl, Salz, Chilipulver, 2 El Sauerrahm; Chiasamen
Zubereitung: Mehl auf die Arbeitsflache sieben, Butter klein schneiden und mit dem Mehl verbröseln, den Topfen dazugben, salzen und alles gut verkneten. In Frischhaltefolie gewickelt mind. 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen. In der Zwischenzeit den Paprika waschen und sehr klein würfeln. Im heißen Öl anbraten und weich dünsten, salzen und mit Chilipulver würzen, auskühlen lassen. Dann mit dem Sauerrahm verrühren.
Den Teig 3 mm dick ausrollen und mit einer runden Ausstechform (Durchmesser ca. 10 cm) Kreise ausstechen, ein wenig von der Paprikamasse in die Mitte geben und die Kreise zu Halbkreisen zusammenklappen, die Ränder gut andrücken. Auf ein Backblech legen, mit Milch bestreichen und mit Chiasamen bestreuen. Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca 20 min backen.

Gutes Gelingen!