PUNSCHSCHNITTE COMTESSE

Was mache ich mit zerbrochenen Keksen oder denen, die nach Weihnachten niemand mehr essen will?

PUNSCHSCHNITTE COMTESSE

Zutaten:
3 Eier,
6 dag Staubzucker,
5 dag Mehl,
50 dag Keksreste (auch Marzipanreste)
Orangensaft (fertig oder frisch gepresst, Menge nach Bedarf),
etwas Rum,
eventuell Rosinen,
Ribiselmarmelade,
1 Becher Punschglasur,
Haselnusskrokant

Zubereitung:
Keksreste zerkleinern und mit dem Saft, dem Rum und den Rosinen vermengen, gut ziehen lassen, bis die Masse schön saftig ist. Backrohr auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein kleines Backblech mit Backpapier auslegen. Eier trennen und Schnee schlagen. In den steifen Schnee den Zucker einrühren, dann die Dotter und zuletzt das Mehl ganz leicht untermischen. Auf das Backblech streichen und ca 12 mit hellbraun backen.

Auf ein weiteres Backpapier stürzen und das gebrauchte Papier vorsichtig abziehen (geht leichter, wenn man mit einem feuchten Tuch vor dem Abziehen drüberwischt). Auskühlen lassen und mit Marmelade bestreichen. Das Biskuit in der Mitte auseinander schneiden und auf eine Hälfte die Keksmasse streichen. Die andere Hälfte drauflegen und leicht andrücken. In Schnitten schneiden, mit der Punschglasur überziehen und mit dem Haselnusskrokant verzieren.